HWCV TECHNOLOGIE TRANSFER
HWCV TECHNOLOGIE TRANSFER

Die Kapillar Technologie und der TÜV SÜD

Wie bekannt hat die HWCV in Eigeninitiative den TÜV SÜD zu einer Stellungnahme hinsichtlich des Wirkungsgrades der Kapillar Technologie aufgefordert. Mehr

 

Daraufhin wurden seitens des TÜV SÜD die beschrieben Eigenschaften der Kapillar Technologie bezweifelt und es folgte eine Einstweilige Verfügung des Amtsgerichtes München, die dem TÜV SÜD untersagte den Wirkungsgrad der Kapillar Technologie von über 100 % zu bestreiten.

 

Der TÜV SÜD legte daraufhin vor Gericht erfolgreich dar, dass er in seiner Stellungnahme lediglich auf den Energieerhaltungssatz verwiesen hat, der derartige Wirkungsgrade ausschließt, ohne die Kapillar Technologie dabei berücksichtigt zu haben. Der TÜV SÜD hat in der Folge seine Aussage hinsichtlich der Kapillar Technologie zurückgenommen und wird keinesfalls mehr den durch die HWCV beschriebenen Wirkungsgrad der Kapillar Technologie in Frage stellen, wie man auf Anfrage an den Pressesprecher des TÜV SÜD 

 

Dr. Thomas Oberst

TÜV SÜD Industrie Service
TÜV SÜD Real Estate Service
TÜV SÜD Rail

Tel.: 089 57 91 - 23 72
Fax: 089 57 91 - 22 69
thomas.oberst@tuev-sued.de

 

erfahren kann. Als Fazit bleibt somit, dass der TÜV SÜD sich aufgrund der gegen ihn ergangenen Einstweiligen Verfügung  zweifellos eingehender mit der Kapillar Technologie beschäftigt haben dürfte, und ganz offensichtlich deren beschriebenen Wirkungsgrad nicht in Frage stellt.

 

News

Die HWCV schreibt Wissenschaftsgeschichte. Mehr

Zitat Hans Weidenbusch :

Ewiggestrige wird es immer geben, auch Morgen noch." Mehr

Stiftung Warentest wünscht der HWCV viel Erfolg. Mehr

Süddeutsche Zeitung versichert an Eides statt die volle Funktionsfähigkeit der Kapillar. Mehr