HWCV TECHNOLOGIE TRANSFER
HWCV TECHNOLOGIE TRANSFER

© TÜV SÜD AG

Zu Hd. Herrn Dr.
Axel Stepken

Westendstraße 199

D-80686 München

 

 

 

Betr. Wirkungsgrad über 100 %

                                                           
             

                                                                                                
                                                                                      
München, den 2. Dez 2013

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

Hinsichtlich der gesetzlich festgelegten und viel zitierten Energiewende möchten wir Ihre
Aufmerksamkeit auf die so genannte Kapillar Technologie lenken ( http://www.hwcv.net/unsere-technologien/kapillar-technologie-1/ ), die bezüglich Umweltverträglichkeit und Effizienz derzeit konkurrenzlos ist und einen Wirkungsgrad ( siehe Innere Energie ) aufweist, der größer 100 % ist.

 

Wir fordern Sie auf –unter Hinweis auf Ihre selbsterklärte Aufgabe ( Technischer Überwachungsverein SÜD AG, Zitat : "Gerätschaften hinsichtlich ihrer technischen Leistungsfähigkeit zu prüfen, um möglichen Schaden ab zu wenden ) -, die Kapillar Technologie nach den strengsten Richtlinien des Technischen Überwachungsvereins zu prüfen. Dies gilt insbesondere hinsichtlich des
Wirkungsgrades
( siehe Innere Energie ) der Kapillar Technologie, der über 100 % beträgt.

 

Die Kapillar Technologie wurde mehrfach öffentlich erfolgreich vor anerkannten Fachleuten präsentiert und dies wurde unter anderem durch die Süddeutsche Zeitung und den Münchner Merkur mittels entsprechender Zitate der anwesenden Experten ausführlich bestätigt und dokumentiert  ( http://www.hwcv.net/artikel-sz/ und http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/landkreis/philosophische-perpetuum-mobile-731538.html ).

 

Daraus ergibt sich, dass eine Investition in die Schadstofffreie, etc., Rohstoff- und Standortunabhängige Kapillar Technologie derzeit für Investoren die mit Abstand beste Anlage auf dem Energiesektor darstellt und folglich vom Bundesverband Energiewende empfohlen wird.

 

Sollte die Kapillar Technologie allerdings nicht über einen Wirkungsgrad ( siehe Innere Energie ) über 100 % verfügen, würde diesen Anlegern großer Schaden entstehen.

 

Wir beauftragen Sie folglich hiermit mit der Kontaktaufnahme zur HWCV unter hwcv@hwcv.de und mit der Prüfung der seitens der HWCV gemachten Angaben ( http://www.hwcv.net/unsere technologien/kapillar-technologie-1/ ) hinsichtlich der Kapillar Technologie und mit der zeitnahen Anfertigung eines entsprechenden Gutachtens nach Konsultation der HWCV und genauer Erläuterung der Technologie und deren besondere Effekte (http://www.hwcv.net/vortrag-besondere-effekte-3-3/ ) durch die HWCV. Die Kosten dieses Gutachtens gehen selbstverständlich zu unseren Lasten.

 

 

Die HWCV ( http://www.hwcv.net ) steht Ihnen für die näheren Erläuterungen und Details der Technologie zur Verfügung. Die HWCV besteht zudem auf einer Präsentation der Technologie in Anwesenheit von entsprechenden Fachleuten bzw. Gremien Ihres Hauses.

 

Bitte senden Sie uns eine Auftragsbestätigung und setzen Sie uns zeitnah über den Fortgang der Angelegenheit in Kenntnis.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Hans Weidenbusch